Was fürs Auge: MAC Coil

Guten Tag die Damen,

eine neue Kategorie, die ganz untypisch ohne große Worte auskommen soll. Den Anfang hierbei macht meine neueste Errungenschaft, nämlich MAC Coil aus der Electric Cool LE. Ungefähr so stelle ich mir im Übrigen auch die Lidschatten von Colorpop vor: Zu feucht, um klassisches Puderprodukt zu sein, doch eben auch keine cremige Masse wie z.B. die Colortattoos. Der Auftrag ist einfach und direkt farbintensiv, wenn man den Lidschatten mit den Fingern auftupft.






Farblich ein warmes Kupferbraun passt Coil wunderbar in den Sommer, aber sicherlich auch in den Herbst. Heute war ich faul und habe nur ein wenig Ergänzungsarbeit mit meiner Naked Basics geleistet: Etwas Faint im Außenwinkel, Venus als Highlight im inneren Augenwinkel und ein wenig Blendearbeit mit Foxy.


Im Sonnenlicht


 Meine Lieblingskombination, nämlich mit Rockateur als Blush, werde ich demnächst zeigen. Heute trage ich Love & Peach sowie das Konturpuder aus der neuen Contouring Palette von Catrice auf den Wangen und die Astor Lipbutter in Flirt Natural auf den Lippen.
Generell finde ich Nuancen von Peach bis Orange eine schöne Ergänzung zu warmen Augen.

So lange meine Hautkatastrophe andauert, werde ich wohl häufiger einfach nur zeigen, was ich auf den Augen habe. Coil wird dabei ganz sicher noch den ein oder anderen Auftritt haben!














So long, 


Weiterlesen...

Extras in der Juli-Wendy

Guten Tag die Damen,

ich möchte keine der typischen Monatsrückblicke oder -favoriten  einführen, sondern den abgeschlossenen Monat viel mehr dafür nutzen, meinen Konsum zu reflektieren: Was habe ich gekauft, was habe ich geleert, was habe ich besonders häufig benutzt (denn mal ehrlich...monatlich wechselnde Favoriten sind vielleicht....Definitionsfrage?) und euch vielleicht einige Produkte kurz vorzustellen, die noch keinen großen Auftritt hatten.

Meine Julieinkäufe waren, sicher auch bedingt durch meinen miserablen Hautstatus, sehr teintlastig. Das gilt sowohl für Pflege, die ich hier allerdings nicht zeige, da ich mich nicht kompetent genug dafür fühle, als auch für dekorative Kosmetik. Erwähnt sei zum Pflegethema an dieser Stelle jedoch, dass ich vor einigen Tagen bei Fanny den Resist Hyaluron Acid Booster gewonnen habe und die Gute mir zudem eine Fullsizegröße des gehypten Olaz Nachtelixiers beigelegt hat. Mal sehen, ob mehr Feuchtigkeit und AHA meine Misere verbessern können!

 

Offiziell der Tonne übergeben darf ich

 

Ups, meine Bilder sind diesmal etwas dunkel geworden.

 

...den Smokey-Eyes-Brush von essence, der mir nach ungefähr vier Jahren der Nutzung beim Waschen auseinander gefallen ist. Bei einem Preis von um die 2 Euro ist das zu verschmerzen wie ich finde. Nachgekauft habe ich ihn allerdings nicht, weil er mir doch etwas zu kratzig auf meinen empfindlichen Lidern ist.

...die Eyeshadowbase von Rival de Loop Young, welche ja überall in den Himmel gelobt wird. Das ist das zweite Döschen, das ich geleert habe und ich weiß gar nicht so genau, weshalb ich sie mir ein zweites Mal gekauft habe, denn sie funktioniert bei mir nicht besonders gut. Da mich bisher keine Base aus der Drogerie durch enorme Haltbarkeit vom Hocker hauen konnte, brauche ich meine aktuelle Variante von Catrice auf und werde mich dann im höherpreisigen Sortiment umsehen müssen.

 

Dafür neu an Bord sind

 

 

 ...das Indefectible 24H-Matt von L'oreal. Ich mag das Finish auf der Haut gerne, allerdings ist mir die hellste Farbe etwas zu rosa-stichig. Auf meiner derzeit recht fettigen Sonnencremegrundlage hält es nicht herausragend (tut aber keine Foundation, daher kreide ich das an dieser Stelle nicht an).

...das Natural Lift Make up von Rival de Loop, welches ja schon seit längerem auf diversen Blogs auftaucht. Eigentlich wollte ich diesen Foundationtrend auslassen, da ich bereits vermutete, dass es für meine schwierige Haut ein zu glänzendes Finish liefert. Aber es gab Rabatt und ich war dann doch neugierig. Die Farbe ist schön hell, aber einen Hauch zu rosa für mich (das übliche Drogerieproblem). Die Foundation sieht sehr schön auf der Haut aus, betont trockene Stellen und Poren überhaupt nicht, meine Haut fettet aber (zumindest mit der erwähnten reichhaltigen Sonnencreme) recht schnell nach. Derzeit trage ich es total gern gemischt mit der Mac Matchmaster, so wird es ein klein bisschen matter und die Farbe etwas neutraler.

...die Liquid Camouflage von Catrice. Ich habe sie in der dunkleren Farbe gekauft, da die hellere zwar ziemlich hell, aber auch ziemlich rosastichig ist. Auf dem Swatch sieht die Farbe schon ziemlich dunkel aus, verblendet passt sie mir aktuell aber recht gut. Ich bin überraschend angetan von dem Produkt und verwende es lieber als meinen Pro Longwear Concealer, denn es betont trockene Hautstellen, wie sie um Pickel (-male) häufig vorkommen viel weniger. Im ersten Auftrag deckt es nicht ganz so toll, aber ich kann gut ein wenig schichten, ohne dass es zu unnatürlich aussieht.  Mich nervt jedoch die Verpackung, denn im Schraubewinde sammelt sich Produkt, das dann beim Zuschrauben herausquillt. Besonders ergiebig ist das Produkt, vielleicht auch aus diesem Grund, nicht - aber ich habe wie gesagt im Moment auch wirklich viel abzudecken und bei einem Preis von unter 4 Euro kann man nicht meckern.



V.l.n.r.: Catrice Love & Peach, Catrice Konturpuder und Highlighter, Catrice Camouflage, L'oreal Make Up, RdL Make Up

 

...das Catrice Defining Blush in Love & Peach, das vor kurzem das Sortiment verlassen hat und deshalb reduziert zu haben war. Ich habe einfach eine Vorliebe für Blushes in Orangenuancen und diese hier hat mich nicht enttäuscht. No more Words!

...schon wieder von Catrice, die Prime and Fine Professional Contouring Palette in Ashy Radiance. Ich bin ja nicht so das Highlighter-Mädchen (mir gefällt zugegeben der Highlighter aus der dunkleren Palette etwas besser) und in erster Linie habe ich die Palette wegen des Konturpuders gekauft. Was soll ich sagen? Nicht zu pigmentiert, nicht zu dunkel, tatsächlich recht aschig - ein großartiger Zuwachs in der Catricetheke und absolut berechtigterweise war ich in drei Müllerfilialen, um eine Palette zu erwischen. 

...die Miss Manga Mega Volume Mascara Waterproof. Nach meinem Reinfall mit der Catrice-Mascara habe ich spontan diese hier gekauft und bin etwas zwiegespalten: Das Ergebnis find ich ganz gut, aber dieser wabbelige Stiel, an dem das Mascarabürstchen befestigt ist, verwendet sich etwas seltsam. 

...die Concealer-Eier von Ebelin. Sie sind sehr klein und für Concealer recht umständlich in der Handhabung, aber ich benutze sie gern für Cremelidschatten. Gerade die schwierigen Gellidschatten von P2 lassen sich mit den Eiern etwas besser händeln!

...der Eyeshadow Brush von essence. Ich hatte bis dato tatsächlich noch keinen flachgebundenen Lidschattenpinsel, dementsprechend habe ich keinen Qualitätsvergleich. Er bringt Farbe aufs bewegliche Lid und ist weniger kratzig als der Pinsel für Smokey Eyes.

 

 Auf Lidern, Wangen und Lippen besonders oft benutzt habe ich

  
...laaaangweilig: Die Naked Basics, Matt Taupe von Kiko und Moss wanted Colour von Catrice (die Kombination zeigte ich bereits hier, wobei ich immer wieder ein wenig variiere, was Farbplazierung usw. angeht)

...auf meinen Wangen fand viel orange-peach-warm statt: Love & Peach von Catrice, Rockateur von Benefit und das Blush aus der essence Face-Palette habe ich oft getragen, aber auch Meet Rosy und Floral Ornartment von Catrice kamen oft ins Gesicht. Dazu natürlich die neue Konturpalette.

...da meine Haut wie gesagt so mies ist, stand mir nicht so der Sinn nach knalliger Lippenfarbe, damit hätte ich mich irgendwie seltsam gefühlt. Deshalb kamen einige Nude-Dauerbrenner häufig zum Einsatz: Natural Beauty von essence, die Astor Lipbutters in Hug Me und Flirt Natural, das Nyx Buttergloss in Peaches & Cream.


 Besonders interessant fand ich diesen Monat


Pias Reihe zur Frage, wie man den Schutz vor UVA-Strahlung misst. Treibt mich auf der Suche nach einer anständigen Sonnencreme fürs Gesicht auch um. Tragecomfort versus umfangreicher UVA-Schutz - sind das wirklich Ansprüche, die sich nicht vereinen lassen? Die hochgelobte Bioderma Max Creme ist jedenfalls kein heiliger Gral für mich.



Wie steht ihr zum Sonnenschutzproblem?


So long, 






 

Weiterlesen...